Wertschätzend kommunizieren – wie geht das? (2 Tage + 1 Tag)

Wie ist es möglich, vertrauensvolle Beziehungen zu bewahren? Was schafft Vertrauen? Wie können Konfliktrisiken in Konfliktchancen verwandelt werden? Die Antwort auf diese und weitere praxisbezogene Fragen gibt die Methode der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Stellvertreter, Interessierte, die sich auf eine Leitungsposition vorbereiten und Fachkräfte

Inhalte:

  • Grundannahmen der Gewaltfreien Kommunikation (GFK)
  • Haltung und Auswirkungen
  • Die 4 Schritte der GFK
  • Unterscheidung: Beobachtungen und Bewertungen
  • Unterscheidung: Gefühle und Schuldzuweisungen
  • Bedürfnisse und Strategien zur Erfüllung
  • Unterscheidung: Bitten und Forderungen
  • Selbstempathie – Fremdempathie
  • Wertschätzender Dialog (Empathisches Zuhören, …)
  • Bedürfnisorientiertes Verhandeln im Berufsalltag
  • Angriffe gegen die eigene Person, Umgang mit Ärger
  • Konfliktvermittlung, Konfliktklärung
  • Feedback geben und nehmen
  • Grenzen der GFK
  • Übungen
  • Achtsamkeitsübungen und Körperwahrnehmung
  • Gesprächssituationen aus der Alltagspraxis, eigene Fragen

Methoden:

Theoretischer Input, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Austausch im Plenum, Körperwahrnehmungsübungen, Rollenspiel, Trainieren und Üben, Feedbackschleifen und Reflexion.

Termine:

26.03.2019: 9:00 – 15:45 Uhr

27.03.2019: 9:00 – 15:45 Uhr

30.04.2019: 9:00 – 15:45 Uhr