Weiterbildung zur Palliative Care-Fachkraft

Ziel der Weiterbildung

Menschen in schwierigen Krankheits- und Lebensphasen eine kompetente Begleitung zur Sicherung einer größtmöglichen individuellen (Er-)Lebensqualität anzubieten, stellt eine Herausforderung für die Begleitenden dar. Individuelle Handlungskompetenz zur Sicherstellung einer Kunden- bzw. Bewohnerorientierung ist ebenso erforderlich wie interdisziplinäres multiprofessionelles Handeln, Vernetzung mit benachbarten Dienstleistern und Begleitung der Angehörigen. Im Rahmen unserer Weiterbildung erwerben Sie die erforderlichen Kompetenzen, um eine individuelle Pflege und Begleitung für Menschen zu gestalten, bei denen eine kurative Behandlung nicht anspricht. Es werden Kompetenzen vermittelt, um belastende Symptome zu lindern und gleichsam psychologische, soziale und spirituelle Aspekte der Pflege und Begleitung zu berücksichtigen.

Zielgruppe

Fachkräfte mit einer Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf

Termine:

  • Block 1: 14.12.2020 bis 18.12.2020
  • Block 2: 01.03.2021 bis 05.03.2021
  • Block 3: 28.06.2021 bis 02.07.2021
  • Block 4: 25.10.2021 bis 29.10.2021

Montags:  9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Dienstag bis Freitag: 8:30 bis 16:15 Uhr

Inhalte

Pflegerisch-medizinische Grundlagen und spezielle Pflege der Palliative Care

  • Einführung in Palliativpfl ege, Mortalität, Hospizbewegung, Gesundheit/Krankheit
  • Soziologisch-psychologische Aspekte von Tod und Sterben
  • Schmerzmanagement
  • Relevante Krankheitsbilder, Grundlagen der Pharmakologie, Onkologie
  • Therapiebegrenzung und Therapiezieländerung
  • Symptomkontrolle

Psychosoziale Aspekte

  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Umgang mit Patient*innen, Pflegeüberleitung
  • Brückenpflege
  • Angehörigenarbeit, Trauer und Trauerarbeit
  • Familie und sozialer Hintergrund
  • Stressmanagement und Bewältigungsstrategien

Qualitätssicherung, Notfallmanagement und rechtliche Aspekte

Religiöse, kulturelle und ethnisch-spirituelle Aspekte der Pflege

  • Sterbebegleitung und Sterbehilfe
  • Ethische Grundlagen
  • Wahrheit am Krankenbett
  • Kulturelle und konfessionelle Aspekte
  • Lebensqualität und Lebensbilanz
  • Krankheit, Leid und Tod
  • Bedeutung von Ritualen

Die Weiterbildung Palliativ Care basiert auf dem Basis curriculum Palliativ Care für Pflegende, unterstützt durch den Deutschen Hospiz- und Palliativ Verband e. V., die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin und der Deutschen Krebshilfe. Der Kurs Palliativpflege/Palliative Care erfüllt die gesetzlichen Vorgaben nach § 39a SGB V.

Kursleitung

Schwester Doreén Knopf ist examinierte Krankenschwester, Palliative Care-Fachkraft, zertifizierte PainNursePlus mit langjähriger beruflicher Erfahrung u.a. in der Onkologie, auf Palliativstationen und in der hospizlichen Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen. Als freiberufliche Dozentin und Kursleitung, u.a. an der Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit in Dresden, bildet sie in langjähriger Erfahrung Palliativfachkräfte aus.

Zugangsvoraussetzungen

• persönliche Eignung
• staatlich anerkannte Berufsausbildung in der Alten-, Kranken-, Kinderkranken- oder Heilerziehungspflege
• wünschenswert: 1 Jahr Berufserfahrung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 28.08.2020 an:

Berufsfachschule für Pflege Nonnenweier
Oliver Eisenbarth
Ottenheimer Straße 22
77963 Schwanau-Nonnenweier

T. 07824 66396-0
schule-nonnenweier@schwesternverband.de

Bewerbungsunterlagen:

• Anschreiben
• tabellarischer Lebenslauf
• Abschlusszeugnis Berufsausbildung und Urkunde
• Nachweis Berufserfahrung und ggf. Kostenübernahmeerklärung


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern