Weiterbildung zur Palliative Care-Fachkraft

Ziele

Menschen in schwierigen Krankheits- und Lebensphasen eine kompetente Begleitung zur Sicherung einer größtmöglichen individuellen (Er-)Lebensqualität anzubieten, stellt eine Herausforderung für die Begleitenden dar. Individuelle Handlungskompetenz zur Sicherstellung einer Kunden- bzw. Bewohnerorientierung ist ebenso erforderlich wie interdisziplinäres multiprofessionelles Handeln, Vernetzung mit benachbarten Dienstleistern und Begleitung der Angehörigen.

Kompetenzen

Die Weiterbildung soll die Teilnehmer dazu qualifizieren, eine individuelle Pflege und Begleitung für Menschen zu gestalten, bei denen eine kurative Behandlung nicht anspricht. Es werden Kompetenzen vermittelt, um belastende Symptome zu lindern und gleichsam psychologische, soziale und spirituelle Aspekte der Pflege und Begleitung zu berücksichtigen. Durch die Weiterqualifizierung sollen die Teilnehmer in der Lage sein, ein auf den Betroffenen individuell ausgerichtetes Pflege- und Betreuungskonzept zu gewährleisten, das die Sicherstellung der bestmöglichen Lebensqualität des Betroffenen zum zentralen Ziel hat.

Inhalte

  • Pflegerisch-medizinische Grundlagen und spezielle Pflege der Palliative Care
  • Einführung in Palliativpflege, Mortalität, Hospizbewegung, Gesundheit/Krankheit
  • soziologisch-psychologische Aspekte von Tod und Sterben
  • Schmerzmanagement
  • Relevante Krankheitsbilder, Grundlagen der Pharmakologie, Onkologie
  • Therapiebegrenzung und Therapiezieländerung
  • Symptomkontrolle

Psychosoziale Aspekte

  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Umgang mit Patienten, Pflegeüberleitung
  • Brückenpflege
  • Angehörigenarbeit, Trauer und Trauerarbeit
  • Familie und sozialer Hintergrund
  • Stressmanagement und Bewältigungsstrategien

Qualitätssicherung, Notfallmanagement und rechtliche Aspekte
Religiöse, kulturelle und ethnisch-spirituelle Aspekte der Pflege

  • Sterbebegleitung und Sterbehilfe
  • ethische Grundlagen
  • Wahrheit am Krankenbett
  • kulturelle und konfessionelle Aspekte
  • Lebensqualität und Lebensbilanz
  • Krankheit, Leid und Tod
  • Bedeutung von Ritualen

Kursleitung

Schwester Doreén Knopf ist examinierte Krankenschwester, Palliative Care-Fachkraft, zertifizierte PainNursePlus mit langjähriger beruflicher Erfahrung u.a. in der Onkologie, auf Palliativstationen und in der hospizlichen Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen. Als freiberufliche Dozentin und Kursleitung, u.a. an der Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit in Dresden, bildet sie in langjähriger Erfahrung Palliativfachkräfte aus.

 

Zugangsvoraussetzungen

• persönliche Eignung
• staatlich anerkannte Berufsausbildung in der Alten-, Kranken-, Kinderkranken- oder Heilerziehungspflege
• wünschenswert: 1 Jahr Berufserfahrung

 

Termine

Block 1: 25.03.2019 bis 29.03.2019
Block 2: 03.06.2019 bis 07.06.2019
Block 3: 07.10.2019 bis 11.10.2019
Block 4: 20.01.2020 bis 25.01.2020

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 07.01.2019 an:

Evangelische Fachschule für Altenpflege Nonnenweier
Oliver Eisenbarth
Ottenheimer Straße 22
77963 Schwanau-Nonnenweier

E-Mail: schule-nonnenweier@schwesternverband.de

Tel. 07824 66396-0

 

Bewerbungsunterlagen:

• Anschreiben
• tabellarischer Lebenslauf
• Abschlusszeugnis Berufsausbildung und Urkunde
• Nachweis Berufserfahrung und ggf. Kostenübernahmeerklärung