Weiterbildung Sozialpsychiatrie

Grundlagen und Ziele

Der Bereich der Sozialpsychiatrie betrachtet im Besonderen die sozialen Bedingungen und Ursachen psychischer Beeinträchtigungen. Neben den medizinisch-pflegerischen Aspekten liegt besonderes Augenmerk auf der
Wahrung der Individualität und Personenzentrierung, dem persönlichen Lebensumfeld und dessen Ausgestaltung sowie auf den am ursprünglichen Sozialraum orientierten Bildungsangeboten. Der Einbezug der familiären und gesellschaftlichen Strukturen in den Begleitungsprozess sind dabei obligat, um Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe, Teilgabe, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu schaffen.

Professionelles Handeln setzt das Bewusstsein eines Paradigmenwechsels und einen damit verbundenen Wandel des professionellen Selbstverständnisses voraus: vom Wegweiser zum Wegbegleiter ist als Haltung unabdingbar. Handlungsleitendes Fundament dieser Weiterbildung bildet der Recovery-Ansatz.

Inhalte

• Grundlagen des Recovery-Konzepts
• Grundlagen sozialpsychiatrischer Begleitung
• Erscheinungsbild, Verlauf und Behandlung psychiatrischer Störungen
• Rechtliche Grundlagen
• Haltung, Rolle und Teamarbeit in der Sozialpsychiatrie
• Therapeutische Ansätze und Umsetzungsmöglichkeiten einer recoveryorientierten Unterstützung und Begleitung

Die Teilnehmer sollen befähigt werden:
• eine Professionalität bei Begegnung, Beziehungsaufbau und Kommunikation zu erlangen
• die medizinischen und pharmakologischen Grundlagen zu kennen und zu verstehen
• rechtliche Rahmenbedingungen und Hilfesysteme zu kennen und zu nutzen
• die eigene Haltung und Rolle zu reflektieren
• Umsetzungsmöglichkeiten sozialpsychiatrischer Unterstützung und Begleitung zu kennen und anzuwenden
• einen Transfer der theoretischen Inhalte auf das Praxisfeld zu gewährleisten

Ablauf und Voraussetzungen

Die Weiterbildung findet in Blockform statt und wird durch auf das jeweilige Arbeitsfeld bezogene Transferaufgaben begleitet. Die Weiterbildung schließt mit einer fachbezogenen schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung ab.

Organisation und Umfang

Die Weiterbildung hat einen Umfang von 752 Stunden. Sie ist gegliedert in theoretischen Unterricht, Transferaufträge und einen Abschlussworkshop. Der theoretische Unterricht unter der Abschlussworkshop finden als mehrtägige Veranstaltung in der Regel einmal im Monat statt. Die Transferaufträge sind in der Praxisphase zu leisten.

Voraussetzungen

• persönliche Eignung
• abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf oder der Heilerziehungspflege oder
• Absolventen eines fachbezogenen Studienganges mit Tätigkeit im sozialpsychiatrischen Arbeitsfeld (insbesondere Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Diplom-Pädagogen o.ä.)
• Absolvierung des 2,5-tägigen Grundlagenmoduls Recovery (letzter möglicher Termin 12.09. und 20.10.2017)
• mind. 2-jährige Berufserfahrung im Ausbildungsberuf

 

Kosten:

3.250 Euro
einer fachbezogenen schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung ab.

Bewerbungen:

• Anschreiben
• tabellarischer Lebenslauf
• Nachweis über den Berufsabschluss oder Studienabschluss bzw. die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung in beglaubigter Kopie
• Nachweis über berufliche Tätigkeit

 

Bewerbungen richten Sie bitte an:

Akademie im Schwesternverband
Jägermeisterpfad 5
66538 Neunkirchen

Gerne senden wir Ihnen Informationen zu Terminen, Orten und Kosten auf Anfrage.