Was tun, wenn der Umgang mit psychisch veränderten Menschen mich oder Kolleg*innen in die „innere Kündigung“ treibt

Die Pflege und Betreuung von Personen die an psychischen Veränderungen leiden, bringt neben dem körperlichen Aspekt weitere Belastungen in die tägliche Arbeit. Schwierigkeiten in der Kommunikation, in der Erläuterung und dem Erleben von Situationen, im zwischenmenschlichen Bereich, usw., stellen für Mitarbeiter*innen der Pflege schwer zu bewältigende Situationen dar, was schlimmstenfalls zu Selbstzweifeln, „sich in Frage stellen“ und dem Gedanken an eine Kündigung führen kann. Diese Veranstaltung soll Möglichkeiten aufzeigen, wie mit diesen Herausforderungen gut umgegangen werden kann.

Zielgruppe:

Pflegekräfte und Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI

Inhalte:

  • Herausforderungen im Umgang mit psychisch veränderten Menschen
  • Welche Rolle spielt das Team, wenn Probleme mit Bewohner*innen stark belasten?
  • Positive Ansätze um die Herausforderung „psychisch veränderte Menschen“ zu bewältigen
  • Entwicklung von Maßnahmen für die eigene Praxis
  • Reflektion der Seminarinhalte und deren Bedeutung für das eigene Praxisfeld

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern