Was brauchen Menschen mit demenzieller Erkrankung?

Die Versorgung von Menschen mit demenzieller Erkrankung stellt aufgrund der zunehmenden kognitiven Einschränkungen, für die Mitarbeiter*innen der Pflege und Betreuung einen hohen Anspruch an ihr professionelles Handeln. Probleme, die sich bei der Versorgung zeigen, sind meist von Fall zu Fall unterschiedlich. Maßnahmen die möglicherweise in einer Situation funktionieren, können kurze Zeit später von der erkrankten Person nicht mehr angenommen werden.

Auslöser für Probleme, können die Persönlichkeit der betroffenen Person, das Stadium der Krankheit, die Lebensumstände, aber auch die persönlichen Fähigkeiten und Schwächen sein. Es gibt keine Patentlösung aber viele Lösungsmöglichkeiten. Voraussetzung hierfür ist, dass der Mensch mit Demenz verstanden wird.

Zielgruppe:

Pflegekräfte und Betreuungskräfte nach 43 b SGB XI

Inhalte:

  • Menschen mit Demenz in seiner „Kultur“ verstehen
  • Ihre Sprache sprechen
  • Herausforderndes Verhalten verstehen und ggf. umlenken
  • Den eigenen Methodenkoffer füllen
  • Umsetzung in der eigenen Praxis
  • Reflektion und Bedeutung der Seminarinhalte für die Praxis

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern