Umgang mit Psychopharmaka


Ziel:

Die Gewährleistung eines sach- und fachgerechten Umgangs mit Psychopharmaka steht im Fokus dieser Fortbildung.

Die Gabe ärztlich angeordneter Medikamente erfordert von den Fachkräften eine hohe Aufmerksamkeit. Diese ist nicht nur bei Richten der Medikamente erforderlich, sondern vor allem in der weiteren Beobachtung des Einnehmenden hinsichtlich seines Einnahmeverhaltens und der eintretenden Wirkung oder Nebenwirkungen. Vor allem im Feld der Psychopharmaka, mit einer relativ geringen therapeutischen Breite, braucht es dabei Wissen und Beobachtungsfähigkeit, um Gefährdungen für den Einnehmenden frühzeitig zu erkennen und entsprechende professionelle Maßnahmen einleiten zu können.

Zielgruppe:

Pflegekräfte

Inhalte:

  • Einführung in die Grundlagen zu Wirkung und Umgang mit Psychopharmaka
  • Umgang mit Psychopharmaka-therapierten Kunden
  • Wesentliche Wirkungen und Nebenwirkungen von Psychopharmaka
  • Kooperation mit dem Arzt
  • Dokumentation