Seelische Gesundheit bewahren durch Achtsamkeit und Selbstfürsorge (2 Tage)

Die meisten Präventionsangebote der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) beziehen sich aber auf die körperliche Gesundheit: auf Bewegung, auf Ernährung. Präventionsangebote für die psychische (seelische) Gesundheit der Mitarbeiter*innen sind da eher selten!

Besonders für Menschen, die mit Menschen arbeiten, zum Beispiel in der Pflege sind die gesundheitlichen Belastungen besonders hoch. Neben physischen Belastungen gibt es enorme psychische Belastungen: hoher Zeitdruck, ständig erforderliche Aufmerksamkeit, hoher Anteil an Emotionsarbeit bei gleichzeitiger Verantwortung für die Pflegebedürftigen und der ständige Umgang mit Krankheit und Tod.

Vor diesem Hintergrund erscheint es dringend geboten, die gesundheitlich besonders stark belasteten Pflegekräfte durch geeignete Präventionsmaßnahmen zu unterstützen und es ihnen auf diese Weise zu ermöglichen, ihren Beruf langfristig und gesund ausüben zu können.

Zielgruppe:

Alle Berufsgruppen

Inhalte:

  • Erschöpfungstypische Phänomene erkennen
  • Berufliche Belastungen und Unklarheiten lösen
  • Die eigene Vergangenheit: Negative Glaubenssätze erkennen und die Kraft der eigenen Wurzeln erkennen
  • Opferrollen erkennen und aufgeben lernen
  • Die eigenen Gefühle, Werte und Ressourcen erkennen
  • Perfektionismus abbauen lernen
  • Vom Umgang mit der eigenen Zeit
  • Selbstvertrauen und Selbstwert
  • Meine Stärken, Bedürfnisse und Wünsche erkennen und annehmen
  • Achtsamkeit üben

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern