Die Pflegedokumentation im Arbeits-, Straf- und Haftungsrecht

Ziel:

Die Pflegedokumentation ist unverzichtbares „Handwerkszeug“ für professionell Tätige im Arbeitsfeld der Altenpflege. Mit einer aussagekräftigen und lückenlosen Pflegedokumentation lassen sich Fehler in der Pflege – und damit auch Haftungsrisiken – deutlich begrenzen. Das Seminar informiert umfassend über die gesetzlichen Anforderungen und zeigt auf, wie sich diese erfüllen lassen, um rechtlich auf der sicheren Seite zu stehen. Damit kann das Seminar auch dazu beitragen, dass die Pflegenden die Pflegedokumentation als sinnvolles Arbeitsinstrument und nicht als lästiges Übel betrachten.

Zielgruppe:

alle Mitarbeiter/-innen in Pflege und Betreuung

Inhalte:

• Warum dokumentieren – zwingende gesetzliche Vorgaben
• Formale und inhaltliche Anforderungen an die Pflegedokumentation
• Die Pflegedokumentation als schriftliches Beweismittel
• Die Bedeutung der pflegerischen Pflichten im Haftungsrecht
• Die zivilrechtliche Haftung der Pflegekräfte, der Vorgesetzten und des Trägers
• Strafrechtliche Risiken im Pflegebereich
• Mögliche arbeitsrechtliche Konsequenzen bei fehlerhafter Pflegedokumentation