Hilfeplanung mit Begleitungen in der Praxis

Zielgruppe: Fachkräfte ambulanter Fachdienste und der Eingliederungshilfe

Diese Fortbildung vermittelt sowohl fachliche als auch sozialkommunikative Kompetenzen zur Unterstützung und Begleitung von Menschen mit psychischen Erkrankungen.
Hilfeplanungen stellen dabei ein Instrument dar, um eine kontinuierliche, individuell bedarfsgerechte und fachlich fundierte Begleitung und Unterstützung durch die beteiligten Fachkräfte und Dienstleister sicherzustellen. Dabei zielen Hilfeplanungen darauf ab, eine an den Bedürfnissen und Bedarfen des Menschen mit Unterstützungsbedarf orientierte Begleitung zu strukturieren und diese gemeinsam mit dem Klienten und allen Beteiligten zielorientiert sicher zu stellen.

Inhalte:

  •  Einführung in die Grundlagen der Hilfeplanung » Erarbeitung einer kundenorientierten Haltung » Einüben von Gesprächssituationen
    mit psychisch kranken Menschen
  • Übungen zur Erstellung einer Hilfeplanung » Begleitung der Teilnehmer im Praxisfeld bei der Erstellung einer kundenbezogenen Hilfeplanung