Die externe Prüfung nach den neuen Qualitätsprüfrichtlinien (2019) in der vollstationären Pflege

Die neuen Prüflichtlinien, die Qualitätsdarstellungsvereinbarungen und die Maßstäbe und Grundsätze für die stationären Pflegeeinrichtungen nach dem SGB XI haben seit Ende des Jahres 2019 ihre Gültigkeit. Eine wesentliche Neuerung für die Einrichtung liegt in der Verzahnung der Erhebung von Indikatoren mit dem internen Qualitätsmanagement und dass die Plausibilität dieser Ergebnisse durch eine externe Qualitätsprüfung überprüft werden. Diese externe Prüfung bildet den Schwerpunkt dieses Seminars.

Die Teilnehmer*innen lernen in dieser Fortbildung die drei Säulen der Qualitätsdarstellung kennen und machen sich im Besondern mit dem Prüfbogen und deren Erläuterungen anhand von Praxisbeispielen vertraut.

Zielgruppe:

Pflegefachkräfte, leitende Mitarbeiter*innen, Qualitätsverantwortliche

Inhalte:

  • Die drei Säulen der Qualitätsprüfung
  • Die A, B, C, D – Bewertung
  • Zusammenhang zwischen Pflegebedürftigkeitsbegriff und Qualitätsprüfung
  • Simulation einer Prüfung anhand des Prüfformular
  • Das Fachgespräch zwischen Prüfer*innen und Pflegefachkraft
  • Welche Rolle spielt die Dokumentation/der Maßnahmenplan?
  • Bearbeitung von individuellen Fragen und Unklarheiten aus der Praxis (Diese werden rechtzeitig vor dem Termin in den teilnehmenden Einrichtungen abgefragt.)

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern