Begleitung und Unterstützung in der Alltagsbegleitung unter Berücksichtigung eines „Palliative Care“-orientierten Ansatzes
(2 Tage)


Ziel:

Diese 2-tägige Fortbildung vermittelt Kompetenzen zur Alltagsbegleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen. Die Teilnehmer/-innen werden befähigt, Bedürfnisse zu erkennen und im Sinne der Tätigkeit einer zusätzlichen Betreuungskraft Angebote entsprechend der individuellen Situation des schwerkranken und sterbenden Menschen auszuwählen, anzubieten und umzusetzen. Darüber hinaus gilt es, in dieser Begleitung auch Angehörige und Bezugspersonen so einzubeziehen, dass eine tragfähige Beziehung der Zusammenarbeit und Begleitung entstehen kann, mit dem Ziel der Schaffung einer größtmöglichen Lebensqualität für den betroffenen Menschen.

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen nach § 43b und Interessierte

Inhalte:

  • Psychosoziale und spirituelle Begleitung
  • Möglichkeiten der Schaffung von Lebensqualität
  • Angebote zur positiven Beeinflussung des Wohlbefindens
  • Anleitung, Begleitung und Einbezug von Angehörigen und Bezugspersonen
  • Möglichkeiten der Aromatherapie und anderer Interventionen

Alternativtermin: 13.11. + 14.11.2019