Achtsamkeit und Kommunikation (2 Tage)
Aufbaukurs Modul 2

Ziel:

In diesem Seminar werden die grundlegenden Aspekte der Achtsamkeit, und die achtsame Kommunikation im Besonderen, wiederholt, vertieft und eingeübt. Mit den akzeptanzbasierten Übungen der Selbstfürsorge wie Selbstbeobachtung, Atemmeditation oder der Distanzierung von problematischen Gedanken oder Gefühlen werden Impulse für eine psychologische Flexibilität vermittelt. Mit der achtsamen Wahrnehmung von eigenen Gefühlen und Gedanken kann der Pflegende und Betreuende in positiver Weise eine konstruktive Verbindung oder einen hilfreichen Kontakt und Beziehung zum Betreuten aufbauen.

Professionell Tätige erweitern ihr berufliches Verhaltensrepertoire basierend auf der inneren Einstellung von Wertschätzung und Respekt und lernen zu guter Letzt eine Möglichkeit zur langfristigen Stressbewältigung kennen.

„… sich um sich selbst kümmern, bevor man sich wirklich um andere kümmern kann.“ (Neff 2012, S. 18).

Teilnahmevoraussetzung:

Vorherige Teilnahme an
Achtsamkeit und wertschätzende Haltung mir selbst und anderen gegenüber

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen nach § 43 b SGB XI und Interessierte

Inhalte:

  • Die Haltung in der Achtsamkeitspraxis
  • Die Haltung der Wertschätzung mir selbst und anderen gegenüber
  • Achtsamkeitsexperimente
  • „Spiegeln“ und Sinneskanäle
  • Achtsame Kommunikation und Übungen
  • Eigene Erfahrungen, Austausch und eigene Praxisbeispiele


Bitte bringen Sie das Handout des Basiskurses mit!